Heiko Zissner, Tobias Zissner

Baunscheidt-Therapie

Theorie und Praxis

2. Auflage 2006

Die Baunscheidt-Therapie geriet nach großen Erfolgen, aber auch zahlreichen unseriösen Anwendungen zu Beginn des 20. Jahrhunderts zunehmend in Vergessenheit und wurde dann durch die Konstitutionstherapie Aschners wieder in Erinnerung gebracht. Heute wird sie zum Teil durch Akupunktur und Neuraltherapie zu Unrecht an den Rand des naturheilkundlichen Therapiespektrums gedrängt. Dieses Buch will diese wirkungsvolle energetische Ausleitungsmethode auf der Grundlage der deutschen Erfahrungsheilkunde als erfolgreiche und leicht durchzuführende Therapie wieder in das Bewusstsein der Behandelnden rufen.

Durch das oberflächliche Einritzen der Haut durch die feinen Nadeln des Baunscheidt-Geräts erfolgt eine nervös-reflektorische Wirkung auf die entsprechenden segmentalen Zonen der Haut. Die Folgen sind Durchblutungssteigerung, Schmerzdämpfung und Stoffwechselregulation. Das Baunscheidt-Öl, das auf die genadelte Fläche aufgebracht wird, verstärkt die Hautreaktion und verlängert die Reaktionszeit.

Das Buch gibt dem Behandelnden eine Einführung in die Therapie, vor allem aber kurze und informative Therapieanleitungen zu einer Vielzahl von Krankheitsbildern aus der Orthopädie, der Inneren Medizin und der Neurologie. Zahlreiche Fallbeispiele zeigen den Erfolg der „Akupunktur des Westens“.

87 Seiten
ISBN 978-3-7905-1003-4

Leserkreis

Dieses Buch richtet sich an

  • Heilpraktiker
  • Osteopathen
  • Therapeuten im Allgemeinen
  • Apotheker
  • Ethnopharmakologen
  • Naturheilkundler
  • Logopäden
  • Ärzte und
  • Kieferorthopädie.

Das gesamte Pflaum-Buchprogramm