Dr. Annette Becker

Physio 2030

Der Kompetenz-Kompass für die Ausbildung in der Physiotherapie

1. Auflage 2019

In Physio 2030 werden die zukünftig voraussichtlich erforderlichen Kompetenzen von Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten im Jahr 2030 aufgezeigt, unter Berücksichtigung der international beschriebenen physiotherapeutischen Berufsrollen sowie des KODE®KompetenzAtlas.

Darüber hinaus werden konkrete Handlungsempfehlungen benannt, wie die Ausbildung in der Physiotherapie sowie ihre Rahmenbedingungen gestaltet werden könnten, um sowohl die Entwicklung einer umfassenden beruflichen Handlungskompetenz bei Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten zu unterstützen als auch die physiotherapeutische Versorgungsqualität in Deutschland zukünftig zu sichern.

In diesem Zusammenhang werden einerseits die Ergebnisse (inter)nationaler Studien zu Kompetenzen von Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten (u.a. SoPHY-Studie 2030) diskutiert als auch die momentane Ausbildung in der Physiotherapie sowie der Wandel im deutschen Gesundheitsmarkt.

280 Seiten, 40 Abbildungen und 60 Tabellen
ISBN 978-3-9482-7701-7

Leserkreis

Dieses Buch richtet sich an

  • Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten
  • berufs- und bildungspolitisch Verantwortliche bzw. Interessierte im Bereich der Physiotherapie
  • hoch(schulisch) Lehrende im Rahmen der Ausbildung von Physiotherapeuten
  • die physiotherapeutische Community insgesamt
  • lernende Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, die sich noch in der hoch(schulischen) Ausbildung befinden
  • Lehrende weiterer Gesundheitsfachberufe und
  • alle anderen an der Physiotherapie-Interessierten.

Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

Francis Picabia

Aufgrund der unterschiedlichen Niveaustufen ist der Inhalt der Lehre an der Hochschule sowie an der Schule für Physiotherapie verschieden ausgerichtet und die physiotherapeutische Ausbildung entsprechend anders gestaltet.

Dr. Annette Becker

Der Deutsche Verband für Physiotherapie e. V. sieht schon seit Jahren die Zuordnung auf Stufe vier als Abwertung der deutschen physiotherapeutischen Ausbildung im Vergleich zu Europa und betont, dass dies zu einem Wettbewerbsnachteil deutscher Physiotherapeuten auf dem europäischen Arbeitsmarkt führen kann.

Dr. Annette Becker

Und plötzlich weißt du:
Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.

Meister Eckhart

Leseprobe

Die Autorin

Dr. Annette Becker

Seit 2010 freiberuflich selbstständig (Becker Health Consult). Schwerpunkt: Fort-und Weiterbildung von Lehrkräften in den Gesundheitsfachberufen zum Thema ‚Kompetenzentwicklung bei Lernenden‘.

Promotion im Bereich Public Health am Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Forschungsthema: Der Einfluss eines SOK-orientierten Coachings und der Physiotherapie auf die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit von Pflegenden mit muskuloskelettalen Beschwerden (CoPA-Studie).

Über 16 Jahre Schulleiterin einer Schule für Physiotherapie in NRW.

Sechs Jahre Vorstandsmitglied im Verband Leitender Lehrkräfte an Schulen für Physiotherapie Deutschland e. V. (VLL).

Mitarbeit an der Entwicklung der Empfehlenden Ausbildungsrichtlinie für die Physiotherapie NRW (EAR; MAGS 2005).

Darüber hinaus:

  • Studium der Mehrdimensionalen Organisationsberatung
  • Supervision und Coaching (M.A.)
  • Studium Lehramt Sek. I
  • Physiotherapeutin
  • Supervisorin (DGSv)
  • Lizensierte KODE.- und KODE.X-Beraterin.

Videos zum Buch

ARD-Beitrag über die Ausbildung zum Physiotherapeuten

Diskussionsbedarf: Mangel an Physiotherapeuten

Das gesamte Pflaum-Buchprogramm